AGB

 

 

heimarbeit.
Wohnberatung und Innenarchitektur
Inh. Nicole Heim

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Im Folgenden finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von heimarbeit., in der aktuellsten Fassung vom 11.01.2007.

 

§1 Geltungsbereich

 

  1. Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Verträge
    mit heimarbeit. .
  2. Die Geschäftsbedingungen von heimarbeit. gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren AGB abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere AGB gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Leistung vorbehaltlos erbringen.
  3. Unsere AGB gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmern, es sei denn, in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen.

 

§2 Angebot - Vertragsschluss - Angebotsunterlagen

 

  1. Die Zusendung der Abbildungen, Zeichnungen und Maßangaben durch den Kunden stellt ein bindendes Angebot dar, das heimarbeit. innerhalb einer Woche durch Zusendung einer Auftragsbestätigung oder durch Erbringung der gewünschten Leistung annehmen kann.
  2. Die zu dem Angebot gehörenden Unterlagen wie die Abbildungen, Zeichnungen und Maßangaben können nur annähernd die genaue Situation beschreiben, da diese auf den vom Kunden gemachten Angaben bei Auftragserteilung beruhen und insbesondere die Maßangaben betreffend nicht von heimarbeit. aufgemessen wurden. Maß- und Ausführungsangaben können daher nur auf dieser Grundlage von heimarbeit. erstellt werden und sind als reine Entwurfsplanung zu verstehen. Für die Ausführung und Umsetzung der gemachten Vorschläge muss unter Umständen ein geeigneter Fachbetrieb konsultiert werden.
  3. An Entwürfen, Zeichnungen und sonstigen Unterlagen behält sich heimarbeit. Eigentums- und Urheberrecht vor und damit das Recht, die geplanten Entwürfe und Zeichnungen in anonymisierter Form im Internet und Printmedien zu Dokumentations- und Werbezwecken zu verwenden. Wird dies vom Kunden nicht gewünscht, muss diese Information bereits bei Auftragserteilung erfolgen.
  4. Alle Vereinbarungen, die zwischen heimarbeit. und dem Kunden zwecks Ausführung der Wohnberatung getroffen werden, sind diesem Vertrag schriftlich niedergelegt.
  5. Die Leistung Entwurfsplanung und Wohnberatung wird ausschließlich für Projekte erbracht, deren maximale Aufwendung bei der Realisierung EUR 25.000,00 nicht übersteigt. Insofern tritt § 16 Abs. 2 HOAI - Berechnung des Honorars als Pauschalhonorar - in Kraft.

 

§3 Umfang und Ausführung der Leistung

 

  1. heimarbeit. verpflichtet sich zu einer sorgfältigen Ausführung gemäß der Auftragsbestätigung nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Berufsausübung und hochwertiger Dienstleistung. Die Entwurfsplanung umfasst den Entwurfsvorschlag für eine Einrichtungs-, Dekorations- und Farbberatung anhand der vom Kunden gemachten Vorgaben und angegebenen Präferenzen.
  2. heimarbeit. verpflichtet sich, in Erfüllung des Vertrags erhaltene Informationen des Kunden absolut vertraulich zu behandeln, insbesondere keine Daten Dritten zugänglich zu machen.
  3. Für den Umfang der Leistung ist das jeweils gültige Angebot im Bereich "Preise und Leistungen" maßgebend. heimarbeit. behält sich Änderungen und Verbesserungen hinsichtlich der zeichnerischen Darstellung vor, sofern diese nicht die Brauchbarkeit der Planung beeinträchtigen.
  4. heimarbeit. kann Veränderungen im größeren Stil während der Erstellungsphase, die auf Wunsch des Kunden gefertigt werden und die anfangs nicht eingeplant wurden gesondert berechnen. Selbiges gilt für unvorhergesehene Arbeiten.
  5. Die Leistungen von heimarbeit. sind reine Entwurfs-Planungsleistungen.

 

§4 Gestaltungsfreiheit

 

  1. Für heimarbeit. besteht im Rahmen des Auftrags Gestaltungsfreiheit.
  2. Die heimarbeit. überlassenen Vorlagen (z.B. Fotos, Abbildungen, Muster, etc.) werden unter der Voraussetzung verwendet, dass der Kunde zur Verwendung berechtigt ist.

 

§5 Preise uns Zahlungsbedingungen

 

  1. Die unter "Preise" beschriebenen Preise sind Festpreise und damit bindend. Die Preise gelten für die erstellten und per Post an den Kunden gesendeten Unterlagen. Gegenüber Verbrauchern ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten.
  2. Ist der Kunde Unternehmer, gibt heimarbeit. lediglich den Nettopreis an. Die gesetzliche Umsatzsteuer ist somit nicht in unseren Preisen eingeschlossen; sie wird in gesetzlicher Höhe am Tag der Rechnungsstellung gesondert ausgewiesen.
  3. Die Zahlung des Preises erfolgt per Nachnahme.
  4. Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von heimarbeit. anerkannt sind. Ist der Kunde Unternehmer, ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
  5. Für den Fall, dass der Kunde nach Zusendung der Auftragsbestätigung und Beginn der Planungsarbeiten durch heimarbeit. den mit heimarbeit. abgeschlossenen Vertrag vorzeitig kündigt, ist heimarbeit. berechtigt, pauschal 20% der vereinbarten Vergütung als Aufwands- und Verwaltungsersatz von dem Kunden zu verlangen.

 

§6 Leistungszeit - Vertragsdauer

 

  1. heimarbeit. erbringt die Leistung grundsätzlich innerhalb einer Frist von zwei Wochen. Diese beginnt mit dem Zeitpunkt der Zusendung der Auftragsbestätigung. Diese Frist verlängert sich automatisch, wenn aufgrund fehlender Informationen die Erbringung der Leistung Entwurfsplanung und Wohnberatung nicht oder nur teilweise möglich ist und vom Kunden weitere Unterlagen zur Erfüllung der Leistung beigebracht werden müssen oder wenn es heimarbeit. aufgrund der Auftragslage nicht möglich ist, die Leistung innerhalb der Zweiwochenfrist zu erbringen. In letzterem Fall bestimmt heimarbeit. den Leistungszeitpunkt neu. Schadenersatzansprüche wegen verzögerter Lieferung können gegenüber Unternehmern nicht geltend gemacht werden.
  2. Ist ein Termin zur Leistungserbrigung vereinbart, und kann dieser Termin durch heimarbeit. aufgrund Höherer Gewalt nicht eingehalten werden, entfallen sämtliche Ansprüche des Kunden gegen heimarbeit. aus dieser Terminverzögerung. Als Höhere Gewalt  gelten insbesondere Streik, sowie Tod oder längere Krankheit eines mit dem Projekt befassten Mitarbeiters von heimarbeit. . Die vereinbarten Ausführungsfristen verlängern sich entsprechend.

 

§7 Widerrufsrecht

 

  1. Wenn Sie heimarbeit. als Privatkunde den Auftrag für die zu erbringende Leistung erteilen, die Sie weder für gewerbliche noch selbständige berufliche Zwecke nutzen wollen, so können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Auftragsbestätigung in Textform (z.B. Brief, Fax, E-mail) ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Frist beginnt frühstens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Ein wirksamer Widerruf führt zur Rückabwicklung des Vertrages.

    Der Widerruf ist zu richten an:
    heimarbeit.
    Inhaberin: Nicole Heim
    Schmerlerstrasse 36
    90768 Fürth
     
  2. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn heimarbeit. mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

 

§8 Haftung

 

  1. Die von heimarbeit. erbrachten Leistungen basieren auf Vorgaben und Briefings des Kunden. Für Fehler, Missverständnisse und Veränderungen, die auf falsche oder unvollständige Angaben des Kunden zurückzuführen sind, ist dieser allein verantwortlich.
  2. Eine Haftung für wettbewerbs- und zeichenrechtliche Zulässigkeit der Arbeiten wird von heimarbeit. nicht übernommen; gleiches gilt für deren Schutzfähigkeit.
  3. Wenn heimarbeit. auf Veranlassung des Kunden Fremdleistungen in dessen Namen und auf dessen Rechnung in Auftrag gibt, haftet heimarbeit. nicht für die Leistungen und Arbeitsergebnisse der beauftragten Leistungserbringer.
  4. Die Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Soweit heimarbeit. einfache Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann, ist die Haftung auf den Betrag der Auftragssumme begrenzt.

 

§9 Erfüllungsort - Rechtswahl - Gerichtsstand

 

  1. Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort der Geschäftssitz von heimarbeit.
  2. Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  3. Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen das für den Geschäftssitz von heimarbeit. zuständige Gericht. Ist der Kunde Verbraucher und hat dieser keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU- Mitgliedsland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag ebenfalls der Gerichtsstand von heimarbeit. .